Energie NewsNews

eVA sagt Hallo!

Am 1. September wurde der KIA Soul EV das erste Mal, im Auftrag des E-Carsharing Vereins eVA, auf die Ungenacher Straße gelassen. Es wurde ein gut gebuchter Einstiegsmonat. An 23 Tagen im September borgten sich Mitglieder den Flitzer aus, 1.893 km wurden so insgesamt zurückgelegt. Auch im Oktober waren viele Ungenacher wieder fleißig am Herumsausen. Das E-Auto war an 21 Tagen in Bewegung und 1.184 km mehr verzeichnete der Kilometerstand am Ende des Monats.

Aktuell zählt der Verein in Ungenach fünf Familien, zwei Einzelpersonen und drei Firmen zu ihren aktiven Mitgliedern. Weitere Mitglieder sind herzlich willkommen! Alle Neugierigen und Interessierten können sich jederzeit beim Verein melden und das Auto besichtigen oder direkt eine Probefahrt mit dem schnittigen Elektroauto vereinbaren.

Besonders erwähnenswert ist die Unterstützung durch die Gemeinde Ungenach. Die Gemeinde beherbergt das Auto in einer der Garagen am Hemetsbergerplatz, in der das Auto während des Parkens mit Storm „betankt“ wird. Vielen herzlichen Dank dafür!

Bei wem nun das Interesse geweckt wurde, schnappt sich gleich sein Handy und vereinbart ganz unkompliziert ein Infogespräch mit dem Ungenacher Standortbetreuer Ernst Schausberger (0664 / 620 30 10).


Aufgrund des erfolgreichen E-Carsharings in Ungenach, wurden bzw. werden Gespräche mit weiteren Gemeinden geführt und Infoabende veranstaltet um die Standorte zu erweitern. Ab einer Anzahl von 10 regelmäßigen Nutzern (fußläufig) kann ein E-Carsharing betrieben werden. Für weitere Informationen können Sie uns gerne anschreiben: office@vrva.at