Co-Operation-Space Vöckla-Ager

Projektträger: Arbeitsgemeinschaft “Co-Operation-Space Vöckla-Ager” bestehend aus der Stadtgemeinde Vöcklabruck, dem VFI Verein zur Förderung der Infrastruktur der Stadtgemeinde Vöcklabruck, dem Verein Kunst- und Kulturhaus Vöcklabruck (OKH) und dem Verein Otelo Offenes Technologielabor Vöcklabruck;

Status: genehmigt;

Ziel des Projektes ist die Realisierung eines innovativen Entwicklungsraumes im leerstehenden und derzeit nicht nutzbaren Teil des 1. Stockes der vormaligen “Hatschek Stiftung” (Teil vom ehemaligen Krankenhaus Vöcklabruck)

Das Projekt schafft durch die Bereitstellung von Räumlichkeiten und durch die Schaffung eines Organisationsmodells eine Plattform für kreative Menschen aus der LEADER-Region und ermöglicht die systematische Vernetzung sowie Zusammenarbeit von Organisationen und Initiativen aus Kultur-, Sozial- und Kreativwirtschaft.

Der Kooperationsansatz geht über das Konzept von Co-Working-Spaces hinaus. Aufbauend auf den sehr guten Erfahrungen mit dem Modellprojekt „Otelo“ (www.otelo.or.at) für Zusammenarbeit in Freiräumen sind die neu geschaffenen Räumlichkeiten niederschwellig und kostenlos zu nutzen. Das Projekt stärkt engagierte und kreative AkteurInnen und fördert deren gemeinsame Weiterentwicklung. Von dieser Zusammenarbeit und diesem kreativen Umfeld profitiert die Region. Der Name „Co-Operation“ ist Programm – Zusammenarbeit und Kooperation wird sowohl bei der Projektrealisierung als auch im anschließenden fortlaufenden Betrieb großgeschrieben. Ebenso ist mit der Umsetzung dieses Projektes die Übersiedlung vom Otelo in den CoOp-Space verbunden.