NEUKI-Broschüre

Projektträger: ARGE NEUKI Regionalwährung;

Status: genehmigt;

Seit 2010 beschäftigt sich das Agenda 21 Kernteam Neukirchen/Vöckla, ergänzt mit Personen aus Wirtschaft und Politik sowie interessierten Einzelpersonen, mit der Umsetzung einer gemeindeeigenen Währung. Dies konnte im Juni 2013 mit der Einführung des NEUKI´s realisiert werden. Insgesamt sind 27 Mitgliedsbetriebe beigetreten, wo man als Kunde mit dem NEUKI zahlen kann. Auch das von der Arbeitsgemeinschaft selbstgesteckte Ziel, 10% der Haushalte mit einem fixen monatlichen Abo zu versorgen, konnte bereits nach 2 Jahren Projektlaufzeit erreicht werden.

Mittlerweile konnten viele Erfahrungswerte zum Thema gewonnen werden und es ist an der Zeit, neue Aktivitäten zu setzen. Insbesondere Bewusstseinsbildung zum Thema Regionalität, lokale Infrastruktur und regionale Wertschöpfungsketten in Verbindung mit dem Thema Regionalwährung, ist der ARGE NEUKI ein Anliegen. Daher soll im Rahmen dieses Kleinprojektes eine neue Broschüre für GemeindebürgerInnen und Betriebe gestaltet werden. Folgende Inhalte sollen darin beschrieben werden:

Inwieweit trägt eine Gemeindewährung zur Sicherung und Stärkung der lokalen Infrastruktur bei?
Welchen Nutzen hat die Gemeindewährung für die jeweiligen Zielgruppen?
Wie entstehen regionale Wertschöpfungsketten, warum sind sie so wichtig und wer profitiert davon?

Mit Hilfe dieser öffentlichkeitswirksamen Offensive soll das Bewusstsein für die Vorteile einer Regionalwährung geschärft werden und die Nachfrage nach dem NEUKI erhöht werden.