29. November 2019 // 14:00 bis 19:00 Uhr

Die wichtigste Ressource für Initiativen, Vereine und Gruppen sind die Menschen, welche sie mit Ideen und Taten zum Leben erwecken. Dieses Modul zeigt auf, wie konstantes „Community Management“ funktionieren kann. Was bedeutet es Freiwillige zu finden, einzubinden und längerfristig zu motivieren? Wie kann eine gute Struktur aufgebaut werden, um interne Kommunikation und Entscheidungsfindung zu gestalten?

Vortragender: Georg Spazier

Fotocredit: innsbruck-tirol sports

Georg Spazier ist Geschäftsführer der Innsbruck-Tirol Sports GmbH (ITS) und des Volunteer Teams Tirol, das mit über 3.500 registrierten Personen für sportliche Großereignisse zum größten Freiwilligen-Pool Europas gehört. In seiner Funktion hat Georg Spazier nach den Olympischen Jugendspielen 2012, den International Childrens Games 2016 und Crankworx 2017-19 auch die UCI-Straßenweltmeisterschaften im September 2018 mit seinem Team erfolgreich durchgeführt. Im Januar 2020 steht bereits das nächste große Ereignis mit den Winter World Masters Games auf dem Programm.

Talk: Christine Cizek & Jolanda de Wit

Christine Cizek ist im Metal-Verein „Animals Mosh Harder“ aus Schwanenstadt aktiv. Dort ist sie u.a. für das Mediendesign und Marketing zuständig. Weiters ist sie Bookerin der Band „We blame the empire“. Sie studiert Publizistik- und Kommunikationswissenschaften.

Jolanda de Wit ist diplomierte Behindertenpädagogin und hat 2016 den Lehrgang Kulturmanagement der Kulturkonzepte Wien absolviert. Seit 2010 gestaltet sie das OKH ehrenamtlich mit und war 2017/2018 im Vorstand der KUPF-Kulturplattform OÖ. Aktuell ist sie OKH Co-Sprecherin und als Community-Managerin angestellt.