17. Jänner 2020 // 14:00 bis 19:00 Uhr

Tue Gutes und rede darüber – die Kernaussage der Öffentlichkeitsarbeit. Doch mit wem reden wir am besten über welche Botschaften und über welche Kanäle? Und wo gilt es, einfach zuzuhören? Dieses Modul gibt einen methodischen Überblick über die Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit – speziell für Engagierte in Vereinen, die diese zusätzliche Arbeit meist unbezahlt erledigen. Somit braucht es ein effizientes Handwerkszeug, um möglichst rasch möglichst viele Personen mit den jeweils maßgeschneiderten Informationen zu erreichen bzw. Interessierte dort abzuholen, wo sie gerade stehen. Bei einem kleinen Rundgang durch die Medienwelt behandeln wir den Umgang mit (Regional-)Medien ebenso wie mit den sozialen Medien, zeigen einen alltagstauglichen Umgang mit PR auf, z.B. rund um eine Veranstaltung, und sollen motiviert werden, die “Geschichten” des eigenen Vereins öffentlich zu machen.

Vortragende: Tina Newertal

Fotocredit: Werner Dedl

Tina Newertal ist Politik- und Kommunikationswissenschafterin und arbeitet als selbstständige PR-Beraterin v.a. mit NGOs, Vereinen und öffentlichen Institutionen in den Bereichen Umwelt-Klima und Soziales. Sie war langjährige Pressesprecherin und stv. Büroleiterin des Oö. Umwelt- und Integrations-Landesrates und gestaltet derzeit die Agenden der Allianz “Menschen.Würde.Österreich”.

Talk: Nina Rigg

Nina Rigg studierte Medienmanagement an der FH St. Pölten und arbeitete unter anderem als „Digital Communications Managerin“ bei der IKEA Group und als „Culture Communications Specialist“ bei Red Bull. Heute ist sie als Freelancerin im Bereich digitaler Kommunikation selbstständig.