Archiv-Museum Timelkam

Archiv-Museum Timelkam

Projektträger: Verein Timelkamer Zukunft

Status: abgeschlossen

 




Im alten Timelkamer Gemeindeamt, direkt im Marktzentrum, war bereits das historische Archiv der Gemeinde untergebracht. Im Zuge des Projektes wurde dieses Archiv nun ergänzt und zu einem Museum erweitert. Für diese Einrichtung wurden von der Marktgemeinde Timelkam die Räume im Obergeschoß des Hauses zur Verfügung gestellt.

Im historischen Archiv der Marktgemeinde Timelkam gab es bereits eine große Anzahl von historischen Dokumenten, Bildern und Gegenständen, welche der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollten. Aus den Beständen und mit Hilfe jahrelanger Recherchearbeit wurde zudem eine umfassende Gemeindechronik, bestehend aus ca. 2.000 Seiten Text und ca. 2.000 Bildern, erstellt. Diese enthält eine umfangreiche Dokumentation über einen Zeitraum von hunderten von Jahren, einschließlich einer umfassenden Häuserchronik, Aufzeichnungen über alle wesentlichen Ereignisse der Marktgemeinde Timelkam, der Grundherrschaften Wartenburg und Perkham und des Klosters und der Kirche in Oberthalheim. Diese Chronik wurde in digitaler und analoger Form aufbereitet um ebenfalls Bestandteil des Archiv-Museums Timelkam zu werden und der Bevölkerung für Nachforschungen zur Verfügung zu stehen.

Durch das Projekt konnten historische Dokumente über die Geschichte der Marktgemeinde Timelkam und ihren Grundherrschaften für die Nachwelt erhalten werden. Der Umfang und die zeitliche Spanne dieser Dokumente ist außergewöhnlich, umso wichtiger ist, dass der Erhalt dieser Sammlung gesichert ist. Im Projektionsraum mit Stühlen für 20 Personen können die Museumsbesucher nun über die verschiedenen Kapitel der historischen Geschichte der Marktgemeinde Timelkam und der Timelkamer Grundherrschaften mittels Präsentationen oder Filmen informiert werden.

>> Archivmuseum Timelkam

 

Skip to content