Pumptrack in Schwanenstadt

Pumptrack in Schwanenstadt

Antragsteller: Sport- und Freizeitanlagen GmbH

Status: beantragt





Im Rahmen des Projektes ist in Schwanenstadt die Errichtung eines Pumptracks geplant. Ein „Pumptrack“ ist ein speziell konzipierter Radpark. Auf einem geschlossenen Kurs bestehend aus unterschiedlich hohen Wellen und Steilkurven, können sich Personen in verschiedenen Altersstufen mit einem Fahrrad, Skateboard,
Roller, Inlineskates etc. sportlich betätigen. Der Rundkurs soll nur durch Gewichtsverlagerung ohne pedalieren bzw. treten befahren werden, die Beschleunigung erfolgt durch aktives Beugen (auf der Welle) und Strecken (im Wellental) von Armen und Beinen, dem sogenannten “Pumpen”. Diese Technik ist auch namensgebend für derartige Anlagen.

Pumptracks liegen aktuell stark im Trend und entsprechen einer modernen, attraktiven und multifunktionalen
Sportanlage. Im Vergleich zu anderen Freizeiteinrichtungen ist die Bandbreite der Nutzungsmöglichkeiten groß – verschiedenste Altersgruppen, von Kleinkindern mit Laufrädern, bis hin zu fitten Pensionisten können dieses Angebot testen und nutzen. Selbst rollstuhltauglich soll die Anlage werden. Ein Vorteil ist, dass die Sportanlage im Vergleich zu anderen Freizeitanlagen langlebig ist, der Wartungsaufwand ist minimal. Der Pumptrack ist eine Investition in die lokale und regionale Gemeinschaft und verfolgt sozial- und gesellschaftspolitische Ziele. Er fördert die Begegnung und Bewegung mit Gleichgesinnten, eine gesunde Lebensweise, die soziale Integration sowie die motorischen Fähigkeiten der NutzerInnen.


Der bei diesem Projekt eingereichte Pumptrack wird im Areal der Mittelschule 2 in Schwanenstadt auf einer Fläche von 1.100m² entstehen. Es ist neben der Freizeitnutzung auch die Nutzung für den Schulbetrieb gegeben. Die Benutzung der öffentlich zugänglichen Anlage soll für alle kostenfrei sein. Durch die örtliche Nähe zu den Gemeinden Schlatt und Oberndorf, wird auch für die Nachbargemeinden ein direkter Zugang geschaffen.

Skip to content