Paracycling Europameisterschaft

Antragsteller:
Austria Sport Management – Paracycling-Europameisterschaft,
ASVÖ ÖAMTC XTREME Tri

Status: beantragt

Durch das Projekt “Paracycling Europameisterschaft” sollen erstmals Paracycling Europameisterschaften aller Behinderten-radsportklassen durchgeführt werden. Dadurch soll die Anerkennung des Behindertenradsports und das Empowerment der SportlerInnen gestärkt werden. Es handelt sich hierbei um ein Kooperationsprojekt der LEADER-Regionen Mostlandl-Hausruck, Traunviertler Alpenvorland und Vöckla-Ager.

In den letzten Jahren wurden bereits Europacupradrennen (OÖ Paracyclingtour) in Oberösterreich veranstaltet. 2019 waren zum Beispiel Paracyling-Rennen am 30.05. in Gallspach, am 31.05. in Haag am Hausruck, am 01.06. in bad Hall und am 02.06. in Schwanenstadt. Die OÖ Paracyclingtour ist die bisher größte Behindertenradsportveranstaltung Mitteleuropas. Aufgrund dieser ausgezeichneten Vorarbeiten hat der Weltradsportverband (kurz: UCI) die Durchführung von Paracycling Europameisterschaften in Oberösterreich für die Jahre 2020, 2021 und 2022 in Aussicht gestellt.

Die Paracycling Europameisterschaften sollen als weltweit größte Behindertenradsportveranstaltung etabliert werden (“Tour de France des Behinderteradsports”). In Gaspoltshofen, Bad Hall, Schwanenstadt, Gallspach und Schärding sind EM-Bewerbe geplant. Um dieses Vorhaben zu finanzieren soll ein Teil der Gesamtkosten über LEADER gefördert werden.